Strom aus der Wüste wird billig und sauber

Eicke R. Weber

Von Eicke R. Weber

Sa, 04. Juli 2009

Kommentare

BZ-Gastbeitrag: Eicke R. Weber ist vom Desertec-Projekt überzeugt, das thermische Solarkraftwerke in der Sahara vorsieht

In den vergangenen Wochen wurde das Projekt Desertec zur Erzeugung von 20 bis 25 Prozent des europäischen Stromverbrauchs in sonnenreichen Gegenden in Nordafrika und dem Nahen Osten vorgestellt. Trotz seines visionären Charakters basiert der Vorschlag auf heutigen Technologien. Eine Investitionssumme von mehr als 400 Milliarden Euro wird genannt, die nach unseren Erfahrungen in der Finanzkrise gar nicht mehr so gigantisch erscheint. Die Münchener Rück als Hauptpartner lässt eine solche Zahl auch finanzierbar erscheinen.
Diese global agierende Rückversicherung hat erkannt, dass die Gefahren der globalen Klimakatastrophe rasches und entschiedenes ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung