Musiktheater

Musikalisch ein Glücksfall: Verdis "Don Carlos" an der Stuttgarter Staatsoper

Georg Rudiger

Von Georg Rudiger

Mo, 28. Oktober 2019 um 18:49 Uhr

Theater

Lotte de Beer inszeniert Verdis Oper "Don Carlos" in Stuttgart – Generalmusikdirektor Cornelius Meister dirigiert. Ein Abend mit disparaten Eindrücken.

Gleich sieben verschiedene Fassungen gibt es von Giuseppe Verdis Oper "Don Carlos". Vieraktig oder fünfaktig, französisch oder italienisch (dann "Don Carlo"), mit Ballettmusik oder ohne. Die Stuttgarter Staatsoper fügt jetzt eine achte hinzu, wenn sie den fast fünfstündigen, mit zwei Pausen gespielten Musiktheaterabend mit einer Szene beginnen lässt, die bereits vor der Uraufführung am 11. März 1867 in Paris gestrichen wurde.

Ähnlich wie bei Mussorgskys "Boris Godunow" kommt in Stuttgart bei diesem "Don Carlos" gleich zu Beginn der Chor als geknechtetes Volk auf die Bühne und wird von Elisabeth von Valois angehört und beschenkt. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ