Freiburg/Waldkirch

Heinz Drossel: Der stille Held, der den Juden half

Wolfram Wette

Von Wolfram Wette

Sa, 17. September 2016 um 00:00 Uhr

Südwest

Auch unter Hitler war es möglich, anständig zu bleiben. Ohne zu zögern hat Heinz Drossel während der Nazizeit verfolgten Juden geholfen. Eine Würdigung zum 100. Geburtstag.

Er ist in Südbaden kein Unbekannter. Hier verbrachte Heinz Drossel, der gebürtige Berliner, Jahrzehnte seines Lebens, erst in Freiburg, wo er als Präsident des Sozialgerichts wirkte, und dann, nach der Pensionierung, in dem Schwarzwalddorf Simonswald, wo ihn Schulkinder freundlich als "Opa Heinz" grüßten.

Drossel, der 2008 in Waldkirch starb und kommende Woche 100 Jahre alt geworden wäre, ist aber auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt: Er wurde im Jahre 2000 vom Staat Israel mit der höchsten Ehrung gewürdigt, die das Land an Nichtjuden vergibt, nämlich mit der Auszeichnung "Gerechter unter den Völkern". In Deutschland erhielt er das Bundesverdienstkreuz. In den USA wurde er mit der Raoul-Wallenberg-Medaille geehrt.

Heinz Drossel war ein ebenso bescheidener wie außergewöhnlicher Mann. In der Zeit des Zweiten Weltkrieges, als er in der Uniform der Wehrmacht Kriegsdienst leistete, hat Drossel sich dem nationalsozialistischen Zeitgeist nicht gebeugt. Stattdessen hat er – selbst unter den damaligen extremen Bedingungen von Krieg, Diktatur und staatlich verordnetem Rassenhass – immer wieder Zivilcourage gezeigt, indem er sich für verfolgte Menschen einsetzte und sie zu retten versuchte. Dazu gehörten Mut, Risikobereitschaft, Umsicht und Geschick. Seine als Buch publizierten Erinnerungen an die Zeit des Zweiten Weltkrieges versah Drossel mit dem bezeichnenden Titel "Die Zeit der Füchse" (1988, 2. Auflage 2001), womit er auf die Schläue dieser Tiere anspielte.

In Berlin rettete Heinz Drossel im März 1945 eine jüdische Familie. Diese Rettungsgeschichte trug sich folgendermaßen zu: Der zum Oberleutnant avancierte Frontsoldat Heinz Drossel weilte während eines Kurzurlaubes bei seinen Eltern in dem Dorf Senzig in der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ