Staatsanwalt ermittelt

Chemieunfall in Lörrach: Polizei beschlagnahmt Salpetertanks

Miriam Steimer und Barbara Schmidt

Von Miriam Steimer & Barbara Schmidt

Mi, 30. März 2011 um 12:49 Uhr

Südwest

Nach dem Chemieunfall in Lörrach ermittelt jetzt die Kripo wegen des Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung und ein mögliches Umweltvergehen. Die Zahl der Verletzten ist auf zehn gestiegen.

Ein Polizist hatte Säurespritzer abbekommen und musste sich im Krankenhaus behandeln lassen. Mittlerweile ist er aber wieder zu Hause, wie die anderen Verletzten auch. Bis auf eine Polizistin, die noch stationär behandelt wird. Insgesamt wurden bei dem Unfall nach Polizeiangaben fünf Feuerwehrleute, drei Polizisten, ein Mitarbeiter der betroffenen Firma Raymond und ein Passant verletzt.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch nicht genau geklärt. "Sachverständige sind mit der Ursachenforschung beauftragt. Über das Ergebnis werden wir die Öffentlichkeit informieren", teilte die Firma Raymond am Dienstag schriftlich mit.

Nach Auskunft von Dietmar Ernst, Pressesprecher der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ