Account/Login

Interview mit Marcus Lämmle

Damit die Gottesanbeterin weiß, wo’s lang geht

Martina Philipp
  • Sa, 28. April 2012
    Südwest

     

BZ-INTERVIEW mit Marcus Lämmle vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz über den geplanten Biotopverbund im Land.

Marcus Lämmle  | Foto: bz
Marcus Lämmle Foto: bz

STUTTGART. Naturschutzminister Alexander Bonde (Grüne) hat ein Konzept vorgelegt, wie die Biotope im Land verbunden werden sollen. Vor lauter Dörfern, Städten und Straßen würden Lebensräume vieler Tierarten verinselt, heißt es. Ohne Austausch zwischen den Tieren drohe im Extremfall das Aussterben. Martina Philipp sprach darüber mit Marcus Lämmle (58), der im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) zuständig ist für Grundsatzfragen des Naturschutzes.

BZ: Herr Lämmle, warum braucht Baden-Württemberg einen Biotopverbund?
Lämmle: Weil wir in unserem dicht besiedeltem Land leider einen großen Artenrückgang zu beklagen haben. Im Wesentlichen hat das zwei Ursachen: Das Land wird intensiv genutzt und Landschaft zunehmend zersiedelt. Der Schutz der verbleibenden Freiräume, insbesondere ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar