"Ein Kunststück ist gefragt"

Sigrun Rehm

Von Sigrun Rehm

So, 04. November 2018

Südwest

Der Sonntag Die CDU Südbaden blickt einem spannenden Rennen um den Parteivorsitz entgegen.

Der angekündigte Rückzug Angela Merkels vom Parteivorsitz hat die CDU wachgerüttelt. Nach jahrelangem Stillhalten erleben die Christdemokraten in der Region Aufbruchstimmung und eine neue Lust an der Debatte. Soll die Partei nach rechts rücken, um den Wählerschwund zu stoppen?

"Im Bundesvorstand herrschte am Montag großer Respekt vor Angela Merkels Entscheidung, aber auch Erleichterung, dass die quälende Ungewissheit ein Ende hat", berichtet Gudrun Heute-Bluhm, Mitglied des CDU-Bundesvorstands und geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Städtetags Baden-Württemberg. Damit bringt sie die Empfindung vieler führender Christdemokraten in der Region auf den Punkt, die sich noch in anderer Hinsicht bemerkenswert einig sind: Es sei gut, dass Merkel – zunächst – Kanzlerin bleibt, ist von Felix Schreiner, Bundestagsabgeordneter aus Waldshut, bis zu seinem Emmendinger Kollegen Peter Weiß zu hören. Armin Schuster, Bundestagsabgeordneter aus Lörrach, sieht sie als Kanzlerin "nicht geschwächt, sondern ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ