"Ein Übergewicht der Wirtschaft gibt es nicht"

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Mi, 29. Februar 2012

Südwest

BZ-INTERVIEW mit Burkart Knospe, Vorsitzender des Freiburger Universitätsrats, über Aufgabe und Bedeutung dieses Gremiums.

FREIBURG. Bundesweit haben Hochschulräte davor gewarnt, ihre Kompetenzen zu beschneiden: Dies gehe zu Lasten der Hochschulautonomie. Auch in Baden-Württemberg wird über die Rolle der Aufsichtsgremien nachgedacht. Wulf Rüskamp sprach darüber mit Burkart Knospe, der den Hochschulrat der Universität Freiburg leitet.

BZ: Herr Knospe, Ihre Unterschrift fehlt unter dem Positionspapier von 40 Hochschulratsvorsitzenden, die sich dagegen wehren, dass ihre Gremien nur noch beratend tätig sein sollen. Warum?
Knospe: Ich war nicht bei der entscheidenden Sitzung, habe das Papier aber nachträglich unterschrieben.
BZ: Wissenschaftsministerin Bauer hat angekündigt, sie wolle die Machtverhältnisse an Hochschulen neu austarieren. Was ja auch heißen kann, den Universitätsräten Kompetenzen wegzunehmen.
Knospe: Wir baden-württembergischen Hochschulratsvorsitzenden hatten gerade ein Gespräch mit der Ministerin, und da klangen ihre Aussagen nicht so. Ihr Ressort will sich grundsätzlich mit den Leitungsstrukturen der Hochschulen auseinandersetzen, und zwar ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ