Demonstrationsobjekt

Freiburger will den Wind direkt am Strommast ernten

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Mi, 14. September 2011 um 19:53 Uhr

Südwest

Mit dem Bau kleiner Rotoren, die auf Strommasten montiert werden, will der Freiburger Architekt Wolfgang Frey den Ausbau der Windkraft voranbringen. Ein Demonstrationsobjekt steht seit Mittwoch neben der Freiburger Messe.

Die kleinen Windräder drehen sich bereits bei schwachem Wind, sie können je nach Spannweite zwischen drei und fünf Kilowatt Strom erzeugen. Wenn es schwierig ist, eine Genehmigung für den Bau neuer Windräder zu erhalten, warum dann nicht dem Beispiel der Handynetzbetreiber folgen und einfach die bereits vorhandenen Strommasten für einen zweiten Zweck nutzen – zum Beispiel die Stromerzeugung.

Allein in Baden-Württemberg stehen etwa 30.000 Masten, an denen Stromkabel hängen. Würde man jeden mit einer 50-Kilowatt-Kleinanlage ausstatten, ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ