Fall Maria L.

Herkunft des Tatverdächtigen löst Debatte aus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 05. Dezember 2016

Südwest

Junger Mann soll Studentin in Freiburg getötet haben / Herkunft des Verdächtigen löst Debatte aus.

FREIBURG (fz/mw/pam/rö). Die Polizei hat am Samstag den mutmaßlichen Täter im Mordfall Maria L. präsentiert: Ein 17 Jahre alter Flüchtling aus Afghanistan soll die 19-jährige Studentin Mitte Oktober vergewaltigt und getötet haben. Der Ermittlungserfolg der 68-köpfigen Sonderkommission "Soko Dreisam" schlägt politische Wellen: Die Freiburger AfD rief am Sonntag zu einer Kundgebung gegen die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf, Oberbürgermeister Dieter Salomon (Grüne) warnte vor Pauschalurteilen.

Es war ein Haar, das die Polizei auf die richtige Spur brachte. 18,5 Zentimeter lang, schwarz, zu zwei Dritteln blondiert. Die Ermittler fanden es in einer Brombeerhecke, die sie am Dreisamufer abgeerntet und in Säcken ins Labor nach ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung