Keine Nachrüstung für Fessenheim

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Do, 28. Februar 2019

Südwest

STRASSBURG (bnü). Die französische Atomaufsicht erlässt der Betreiberfirma EdF eine Nachrüstung des Akw Fessenheim mit leistungsstarken Notgeneratoren. Solche Generatoren muss EdF aufgrund einer Verschärfung der Sicherheitsstandards für ihren gesamten sonstigen Nuklearpark anschaffen. Die Ausnahme wird mit der für 2020 angekündigten Stilllegung der Reaktoren im Elsass begründet. Allerdings verlangt die Kontrollbehörde eine "angemessene" Übergangslösung. Dazu macht die ASN in einer Mitteilung vom Dienstag zwar keine detaillierten Angaben, erwartet vom Betreiber allerdings Vorschläge. Atomkraftgegner aus Baden und dem Elsass hatten eine solche Entscheidung befürchtet. Sie fordern eine sofortige Abschaltung, wenn die geltenden Auflagen nicht erfüllt werden.