Deutsche Bahn

Massive Beeinträchtigungen auf der Rheintalstrecke zwischen Karlsruhe und Freiburg

Carolin Buchheim, Philipp Schulte, Joachim Röderer, Helmut Seller, Benedikt Hecht (aktualisiert Sonntag um 16.04 Uhr)

Von Carolin Buchheim, Philipp Schulte, Joachim Röderer, Helmut Seller, Benedikt Hecht (aktualisiert Sonntag um 16.04 Uhr)

Sa, 12. August 2017 um 13:22 Uhr

Südwest

Schon wieder Bahnchaos auf der Rheintalstrecke: Zwischen Baden-Baden und Karlsruhe ist der Bahnverkehr unterbrochen – und wird es längere Zeit bleiben. Bei Tunnelbauarbeiten bei Rastatt ist das Gleisbett abgesackt.

Betroffen sind alle Nah- und Fernzüge auf der Rheintalstrecke. Für Reisende wurde Busnotverkehr eingerichtet. ICE, IC und EC von Basel in Richtung Norden wenden vorzeitig in Offenburg oder Baden-Baden, Fernzüge in Richtung Süden in Karlsruhe.

Gleisabsenkung bei Rastatt-Niederbühl
Ursache für die Sperrung ist das Absacken der Gleise im Bereich Rastatt-Niederbühl durch darunterliegende Bauarbeiten an einem Tunnel. Bilder, die ein Bahnfan in einem Bahnforum im Internet veröffentlicht hat, zeigen ein massives Absacken und Verbiegen der Bahngleise bei Rastatt-Niederbühl. Dort hieß es, dass die Absackung direkt hinter der Tunnelbohrmaschine geschehen sei.

Ein Sprecher der Bahn wollte das nicht bestätigen und auch keine Angaben dazu machen, wie tief die Absenkung ist. Experten der DB Netze seien jedoch am Samstag vor Ort gewesen, um die Baustelle zu untersuchen. Die Untersuchungen würden am Sonntag fortgesetzt. Auch wie die Absenkung bemerkt wurde, wollte ein Technikfachmann in der Pressestelle der Deutschen Bahn in der Berlin nicht mitteilen.

Auch am Sonntag wollte ein Bahn-Sprecher sich nicht zu den genauen Umständen des Erdrutschs äußern und nichts darüber sagen, ob ein Unglück verhindert wurde. Er verwies auf eine Pressemitteilung im Laufe des Nachmittags und dass die Untersuchungen auf "Hochtouren" ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ