MENSCHEN VON HIER: Im Dialekt fehlt die moderne Küche

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Mi, 28. Januar 2009

Südwest

BZ-PORTRÄT: Der ehemalige Polizist Richard Ledermann hat ein elsässisch-französisches Koch-Wörterbuch erarbeitet.

GUEBWILLER. Kochen ist eine der Leidenschaften von Richard Ledermann. Die deutsche Sprache ist eine andere. Denn als Elsässer aus Guebwiller hat er eine deutsche Großmutter vorzuweisen. Vor allem aber liegt ihm an seinem Dialekt, dem Elsässischen, den der Polizeibeamte im Vorruhestand zusammen mit der deutschen Hochsprache an Kinder in den Grundschulen rund um Guebwiller weitergibt. Regionale Sprache und Kultur nennt sich das Schulfach.

Ledermann hat bis vor kurzem allerdings auch am ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ