Tuttlingen

Mutmaßliche Prostitution in Hotel – fünf Frauen angezeigt

dpa

Von dpa

Sa, 28. November 2020 um 11:25 Uhr

Südwest

Die Polizei hat fünf Frauen kontrolliert, die in einem Hotel in Tuttlingen vermutlich illegal als Prostituierte gearbeitet haben. Die Polizei hatte zuvor mehrere Hinweise erhalten.

In dem Hotel fanden die Beamten am Donnerstag Bargeld, das die Frauen mutmaßlich für Sex bekommen hatten, und eine kleine Menge Drogen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Die Frauen erwartet nun eine Anzeige. Mit ihrer Arbeit hätten sie auch gegen die aktuelle Corona-Verordnung vom 2. November verstoßen, erklärte ein Sprecher der Polizei. Es werde nun außerdem nach einem möglichen Zuhälter gesucht.

Nachdem bei der Polizei in den vergangenen Tagen mehrere Hinweise auf verbotene Prostitution eingegangen waren, rückten die Beamten am Donnerstagmittag gegen 15 Uhr an. Dabei trafen die Polizisten auf drei Frauen mit rumänischer und zwei Frauen mit spanischer Staatsangehörigkeit.

Die Frauen werden nun nicht nur wegen der illegalen Prostitution und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt, sondern auch wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz. Aufgrund der Pandemie mussten Prostitutionsstätten jeglicher Art ihre Tätigkeit einstellen.

Mehr zum Thema:
Dossier: Rotlicht Freiburg