Keine Genehmigung

NSU-Enquête: Polizisten dürfen nicht aussagen

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Mo, 01. September 2014 um 00:00 Uhr

Südwest

Die NSU-Enquête des Landtags erörtert den Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter. Hierfür sind mit dem Fall betraute Polizisten geladen – doch das Innenministerium verbietet ihnen die Aussage.

Am 22. September 2014 kommt die NSU-Enquête des Landtags wieder zusammen. Dann will sich das Gremium mit dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter und dem Mordversuch an ihrem Kollegen in Heilbronn im April 2007 befassen, die die Ermittler dem NSU-Terrortrios zuschreiben. Dazu hat die Enquête die ehemaligen Leiter der damals eingesetzten Sonderkommission als Sachverständige ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ