AfD

Ortenauer AfD-Abgeordneter Stefan Räpple macht Ärger

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Sa, 04. Februar 2017 um 00:02 Uhr

Südwest

Räpple hält weiter zu Gedeon und hat die Erklärung der Fraktion inklusive einer Abgrenzung vom Antisemitismus nicht unterzeichnet. Die Fraktion hat interne Maßnahmen beschlossen.

Jörg Meuthen, Fraktionschef der AfD im Landtag, hat Ärger mit zwei seiner Abgeordneten. Wie Meuthen jetzt zugeben musste, hat der Ortenauer Stefan Räpple im Oktober den Vertrag zur Wiedervereinigung der Fraktion inklusive einer Abgrenzung vom Antisemitismus bis heute nicht unterschrieben. Außerdem hat die Fraktion dem Göppinger Abgeordneten Heinrich Fiechtner ein rechtlich fragwürdiges Redeverbot für den Landtag erteilt.
Infolge von Recherchen der Frankfurter Allgemeinen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung