Buchsbaumzünsler

Raupen und Pilze setzen dem Buchswald zu

Julian Kutzim

Von Julian Kutzim

Do, 08. September 2011 um 13:39 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Von dem unter Naturschutz stehenden Buchsbaumwald bei Grenzach-Wyhlen sind nur noch tote Äste zu sehen: Raupen und Pilze ließen ihm keine Überlebenschance.

Es war einmal ein Buchswald, wie es ihn kein zweites Mal in Deutschland gab. Doch von dem 150 Hektar großen Biotop bei Grenzach-Wyhlen ist so gut wie nichts mehr erhalten. Aus Asien eingeschleppte Raupen des Buchsbaumzünslers sowie eine gleichfalls aus Asien stammende Pilzart haben ihm in den vergangenen Jahren den Garaus gemacht. Von den Buchsbäumen sind nur noch beigefarbene Gerippe ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ