Katastrophenjahr für Adebar

Rund 80 Prozent der Jungstörche im Land sind verendet

Sina Gesell

Von Sina Gesell

So, 09. Juni 2013 um 20:18 Uhr

Südwest

Der Dauerregen und die Kälte zum Monatsanfang haben den Weißstörchen zu schaffen gemacht. In Baden-Württemberg hat deshalb ein Großteil der Jungtiere nicht überlebt. Gefährdet ist die Population aber nicht.

Als hätten sie geahnt, was gleich passiert, verlassen Christa und Ikarus ihr Nest. Zuvor hat das Storchenpaar noch lautstark mit den Schnäbeln geklappert und seinen Platz auf dem Turm der Stegener Herz-Jesu-Kirche vor einem Angreifer verteidigt. Jetzt aber verschwinden die beiden über den Baumwipfeln. Zurück lassen sie zwei Junge. ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung