Schlosshotel Bühlerhöhe: Abschied einer alten Dame

Petra Kistler

Von Petra Kistler

Fr, 30. Juli 2010

Südwest

Das Schlosshotel Bühlerhöhe, einst erbaut als Olymp für zwölf verdiente preußische Generäle, verabschiedet am 30. August den vorerst letzten Gast.

Aus dem 100. Geburtstag der alten Dame wird nichts werden. Die große Party fällt aus – entweder, weil sich die Jubilarin gerade einer Schönheitsoperation unterzieht. Oder weil sie noch ein Weilchen im Dornröschenschlaf dämmert. Am 31. August wird das Schlosshotel Bühlerhöhe, stolze 98 Jahre alt, geschlossen – bis auf Weiteres jedenfalls.

Zum 1. Oktober übernimmt die neu gegründete Anna Maria Vermögensverwaltung GmbH mit Sitz in Baden-Baden die Bühlerhöhe. Die Namen der Gesellschafter sind ein gut gehütetes Geheimnis. Es soll sich um zwei, drei oder vier Stammgäste handeln, die nicht mehr länger zusehen wollten, wie eines der schönsten europäischen Hotels in eine schnöde Unterkunft für Kongressteilnehmer und Bustouristen verwandelt wird.

Geld spielt für die neuen Herren (und Damen?) offenbar keine Rolle. 100 Millionen Euro wollen sie in den Kauf und in die Sanierung des Schlosshotels stecken. Sie verstehen sich als Mäzene für ein einzigartiges Kulturgut; verdienen wollen sie mit dem Hotel nichts. Wenn der laufende Betrieb sich selbst trage, seien sie rundum zufrieden. Sie wollen nur nicht ständig frisches Geld zuschießen. Das versichert jedenfalls Martin Ernst, Vorstand einer Baden-Badener Immobilienfirma, der als Geschäftsführer fungiert. Weil bekanntlich nichts spannender ist als ein Geheimnis, wird nun munter mit Namen spekuliert. Der ukrainische Öl- und Gaskönig Igor Bakai und seine Frau Natalia Kozitskaya, die ein märchenhaftes Vermögen angesammelt haben und mehrere Anwesen in und um Baden-Baden besitzen, sollen zum Kreis der großzügigen Investoren gehören.

Kaiser Wilhelm II.

wollte den Bau nicht

einmal geschenkt haben.

Geld wurde mit dem Prunkschloss im Schwarzwald ohnehin noch nie verdient. Wer sich in das Haus verliebte, musste damit ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ