Briefe aus Rom

Ungnädige Post aus Rom für Kritiker des Papstbesuchs

Gerhard Kiefer

Von Gerhard Kiefer

Sa, 17. Dezember 2011 um 13:42 Uhr

Südwest

Georg Gänswein ist wieder einmal unzufrieden. Deshalb hat sich der 55-jährige Monsignore, Doktor des Kirchenrechts aus Riedern am Wald und Privatsekretär von Papst Benedikt XVI., erneut und wütend an seinen PC gesetzt.

Und nun nicht nur einen, sondern sogar zwei Briefe geschrieben. Auch wenn jener an Konradsblatt-Chefredakteur Klaus Nientiedt vielleicht nur die Kopie seines Schreibens an Erzbischof Robert Zollitsch ist. Der "George Clooney des Vatikans" lässt, so ist zu hören, beide wissen, wie sehr er sich zwar nicht über sie, bei der Lektüre des Bistumsblattes aber sehr wohl über den Freiburger Diözesanrat geärgert hat.

Doch darüber dringt, ganz ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ