Rechtspopulismus

Wie die AfD in Baden-Württemberg um Stimmen kämpft

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Sa, 27. Februar 2016 um 15:46 Uhr

Südwest

Baden-Württembergs AfD steht vor dem Einzug in den Landtag. Den Wahlkampf bestreitet sie mit einem soften Professor an der Spitze – und mit Scharfmachern vor Ort.

"Es reicht. Zeit für Veränderung", steht auf einem Plakat. Aus den Boxen dröhnt "Sirius" von der Band "Alan Parsons Project" – ein Lied, zu dem normalerweise die Spieler des VfB Stuttgart bei ihren Heimspielen in Bad Cannstatt aufs Feld laufen.
An diesem Sonntag im Februar aber hat Jörg Meuthen im größten Stuttgarter Stadtteil ein Heimspiel. Im Cannstatter Kursaal sitzen mehrere Hundert Neugierige, mehr Männer als Frauen, mehr Alte als Junge, vom gehobenen Bürgertum bis zum Arbeitslosen ist alles vertreten. Sie warten auf die Rede des AfD-Spitzenkandidaten für die Landtagswahl.
Der 54-jährige Professor, der an der Verwaltungshochschule in ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung