Uniklinik

Wie Gerald Asamoah und Freiburger Ärzte ein Mädchen aus dem Kosovo retteten

Stefan Hupka

Von Stefan Hupka

Di, 17. September 2019 um 07:38 Uhr

Südwest

BZ-Plus In der Uniklinik Freiburg ist ein Baby aus Priština, das unter einem Herzfehler litt, geheilt worden. Ermöglicht haben dies eine Fußball-Legende und die Organisation "Ein Herz für Kinder".

Olta ist die Ruhe selbst. Sie schenkt dem Publikum gar den Anflug eines Lächelns. Das kann mit diesem Tag zusammenhängen. Seit heute weiß Olta, dass sie gute Prognosen hat – oder könnte es wissen. Olta ist erst sieben Monate alt, wie viel man da schon weiß, wissen wir nicht. Aber Katja Reineker gibt die Prognose. Die Kinderkardiologin hat Olta gerade untersucht und zeigt sich "sehr zufrieden": "Sie ist lebhaft, kann viel schneller trinken als vorher und wird bestimmt rasch zunehmen." Und das Herz? "Pumpt wunderbar", sagt Reineker, "sie braucht keine Medikamente mehr."

"Es gibt nichts Schöneres, als bei einem Kind am Krankenbett zu sitzen, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ