Tschernobyl-Folgen

Viele Wildschweine sind noch immer radioaktiv belastet

Nadine Zeller und dpa

Von Nadine Zeller & dpa

Mi, 21. August 2013 um 14:30 Uhr

Südwest

Mehr als 27 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl sind noch immer viele Wildschweine im Südwesten stark radioaktiv belastet. Welche Regionen Baden-Württembergs sind besonders betroffen?

In einigen Regionen Baden-Württembergs wiesen erlegte Tiere deutliche Cäsium-137-Gehalte auf, sagte ein Sprecher des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamts (CVUA) in Freiburg. Die höchsten Werte seien mit 13.000 Becquerel pro Kilogramm im Kreis Biberach und mit 10.000 Becquerel pro Kilogramm im Alb-Donau-Kreis gemessen worden.

Die Daten wurden im vergangenen Jagdjahr gesammelt, das bis zum 31. März 2013 lief. Das Land will mit einem Wild-Überwachungsprogramm sicherstellen, dass kein Wildschweinfleisch mit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ