Bezirksliga

SV Grafenhausen hält lange gut mit

Dominic Bachmann

Von Dominic Bachmann

So, 27. Oktober 2019 um 17:21 Uhr

Bezirksliga Schwarzwald

Der SV Hölzlebruck brachte in der Fußball-Bezirksliga einen Punkt aus Villingen mit, unentschieden spielte auch der Dritte TuS Bonndorf bei der SG Riedböhringen/Fützen.

Aufsteiger SV Grafenhausen hielt bei der 2:5-Niederlage beim Vizemeister und derzeitigen Zweiten FV Marbach lange gut mit und geriet erst in Unterzahl auf die Verliererstraße. Tabellenführer Königsfeld behielt in einem umkämpften Spiel gegen Bräunlingen dank eines Flugkopfball-Tores von Enrico Brydniak mit 1:0 knapp die Oberhand.

DJK Villingen – SV Hölzlebruck 2:2 (1:1). Die Gastgeber erwischten den besseren Start in die Partie und gingen früh in Führung. Da die DJK danach selbst beste Chancen liegen ließ, blieb Hölzlebruck im Spiel und so konnte Marcel Waldvogel nach einer knappen halben Stunde per Kopf den überraschenden Ausgleich erzielen. Das Tor gab den Gästen vorerst keinen Auftrieb, denn auch den Rest der ersten Halbzeit dominierten die Villinger, denen nach der Pause die Partie zu entgleiten schien. Zum einen traf Ali Winter nach einer guten Stunde zur Führung, nachdem er den Torwart umkurvt hatte, zum anderen fiel den Gastgebern im Anschluss wenig ein. Es war ein Abstaubertor in der Nachspielzeit, das Hölzlebruck um den möglichen Sieg brachte. Tore: 1:0 Camara (7.), 1:1 Waldvogel (29.), 1:2 Winter (62.), 2:2 Adam (90.+4). SR: Moosmann (Schramberg). Z: 70.

FC Königsfeld – FC Bräunlingen 1:0 (0:0). Bräunlingen versteckte sich keineswegs im Duell mit dem Tabellenführer und spielte gut mit. Es gab wenige Chancen auf beiden Seiten, da Königsfeld aus seinem Ballbesitz zu wenig machte. Kurz nach Wiederbeginn verlor Bräunlingen den Ball im Aufbauspiel und Enrico Brydniak schloss den Königsfelder Konter per Flugkopfball zum 1:0 ab. Es war das Tor des Tages. Tore: 1:0 Brydniak (48.). SR: Bartler (Brigachtal). Z: 150.

FC Pfaffenweiler – FC Hochemmingen 3:2 (1:2). In der Anfangsviertelstunde wogte die Partie hin und her, nach der zwischenzeitlichen Führung für Pfaffenweiler drehten die Gäste binnen drei Minuten die Partie. Nach dem Seitenwechsel drückte die Heimelf aufs Tempo und verdiente sich den Ausgleich und den Führungstreffer redlich. Tore: 1:0 Pantel (6.), 1:1 Künstler (12.), 1:2 Effinger (14.), 2:2 Link (65.), 3:2 Pantel (72.). SR: Demiral (Bräunlingen). Z: 160.

SG Riedböhringen/Fützen – TuS Bonndorf 2:2 (0:1). Bonndorf fackelte nicht lange und traf nach wenigen Minuten bereits zum ersten Mal (3.). Die SG wirkte zunächst geschockt und fand nur schwer ins Spiel, während der TuS einmal mehr zu viele Chancen liegen ließ und so ging es mit der Bonndorfer 1:0-Führung in die Pause. Zu Beginn des zweiten Durchgangs hatte der TuS nicht mehr ganz soviel Kontrolle über das Spiel, dafür hatten die Gäste auf den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Fabian Bodenseh (53.) die passende Antwort parat. Jochen Keßler stellte nur zwei Minuten danach die Führung wieder her. Nun entwickelte sich eine offene Partie mit Chancen für beide Mannschaften und dem 2:2 durch Bodenseh (70.). Es sollte in einer bis zum Schluss umkämpften Partie das letzte Tor bleiben. Tore: 0:1 Keßler (3.), 1:1 Bodenseh (53.), 1:2 Keßler (55.), 2:2 Bodenseh (70.). SR: Brunner (Triberg). Z: 100.

DJK Donaueschingen – FC Dauchingen 4:2 (1:2). Trotz der Führung nach zwei Minuten riss die Siegesserie des Aufsteigers aus Dauchingen in der Donaustadt. Denn der DJK reichte eine passable erste Stunde, um gegen zunächst effizientere Gäste im Spiel zu bleiben. Die Heimelf drehte dann binnen drei Minuten das Spiel. In der Schlussphase warf Dauchingen alles nach vorne und wurde mit einem schönen Steilpass auf Christopher Allaut ausgehebelt, der mit einem Lupfer das entscheidende 4:2 erzielte (82.). Tore: 0:1 Zepf (2.), 1:1 Schedler (30.), 1:2 Geiger (45.), 2:2 Schedler (67.), 3:2 Allaut (70.), 4:2 Allaut (82.). SR: Stockmar (Freiburg). Z: 130.

FV Marbach – SV Grafenhausen 5:2 (0:1). Grafenhausen präsentierte sich beim Vizemeister zweikampfstark und einfallsreich: Die Gäste erzielten ihr erstes Tor nach einem sehenswerten Freistoßtrick (24.). Es war der einzige Treffer vor der Pause. Nach dem Wechsel wurde FV Marbach zunehmend stärker und glich aus (54). Grafenhausen ging zwar postwendend erneut in Führung (55.), doch nur drei Minuten später gerieten die Gäste in Unterzahl (58.) und die Partie kippte erneut. In Überzahl nutzte Marbach die sich nun bietenden Räume geschickt aus und gewann noch deutlich. Tore: 0:1 Haselbacher (24.), 1:1 Effinger (54.), 1:2 Schöler (55.), 2:2 Ehmann (64.), 3:2 Eigentor (68.), 4:2 Ehmann (88.), 5:2 Ehmann (90.). SR: Stiepermann (Villingen). Z: 140. GR: Grafenhausen (58.).

FV Tennenbronn – SV Obereschach 3:2 (0:0). Tore: 0:1 Riegger (47.), 1:1 Stoll (57./FE), 1:2 Schreiner (66.), 2:2 Stoll (79./FE), 3:2 Stoll (90.+2). SR: Pacher (Brigachtal). Z: 200. GR: Opiela (79./SVO). Bes. Vorkommnisse: FVT verschießt Elfmeter (50.).

SV Geisingen – SV Aasen 5:1 (1:0). Tore: 1:0 S. Federle (11.), 2:0 F. Federle (52.), 2:1 Rosenhahn (57.), 3:1 Arceri (69.), 4:1 Köhler (87.), 5:1 Köhler (90.+1). SR: Hafner (Bötingen). Z: 170.