Bezirksliga

SV Grafenhausen überzeugt mit Willensstärke und Teamgeist

Johannes Bachmann

Von Johannes Bachmann

Do, 10. Oktober 2019 um 16:19 Uhr

Bezirksliga Schwarzwald

Nils Boll, Trainer des SV Grafenhausen, der für die BZ den kommenden Bezirksliga-Spieltag kommentiert, trifft fast immer den richtigen Ton.

Sei es, wenn er als Realschullehrer Streit zwischen Pennälern schlichten muss, oder auf dem Fußballplatz als Trainer des SV Grafenhausen. Boll erreicht die Kinder und die Kicker mit klaren Ansagen ohne Besserwisserei. Das kommt an: Die Aufsteiger-Elf des SVG steht nach fünf Siegen auf Tabellenrang fünf.

"Es läuft überraschend gut", sagt Boll mit Blick auf bislang acht Partien, in denen die Grafenhausener bewiesen, dass sie gegen jeden Gegner mithalten können. Geheimnis des Erfolgs sei die mannschaftliche Geschlossenheit und der absolute Siegeswille. "Meine Jungs geben nie auf. Und sie fighten bis zum Schlusspfiff", so Boll. Fußballerisch gebe es allerdings noch Verbesserungspotenzial, das im Vergleich zur Kreisliga A deutlich höhere Tempo lasse keine Ruhephasen auf dem Platz zu. "Wir müssen immer ans Limit gehen", weiß Boll und deshalb gebe es noch zu viele unnötige Abspielfehler. Aber dieses Manko werde sein Team noch in den Griff bekommen. Der Kader ist knapp bemessen, aber robust und gleichwertig besetzt. Weil Andreas Stritt jetzt drei Wochen lang unterwegs ist, dürfen die Trainings-Dauermalocher auf einen Sprung in die Startelf hoffen. "Die Jungs hinten dran bekommen ihre Chance", verspricht Boll.

DJK Villingen – FC Dauchingen: Die Dauchinger stehen auch nach dem Trainerwechsel punktlos ganz unten, die DJK hat auf Tabellenrang 15 immerhin sechs Zähler. "Ich tipp’ aus Eigennutz auf ein 2:2", so Boll. "Wir müssen ja weiterhin nach wie vor nach unten schauen. Beide Teams wollen wir am Saisonende hinter uns lassen."

SV Geisingen – SV Hölzlebruck: "Die Urban-Elf ist unbequem und spielt Fußball mit Leidenschaft und Aggressivität." Tipp: 1:2.

FC Königsfeld – DJK Donaueschingen II: Spitzenreiter Königsfeld feierte jüngst in Obereschach einen glücklichen Sieg, doch Fortuna könnte mit der DJK sein. Tipp: 2:2.

FC Hochemmingen – TuS Bonndorf: "Drei Siege binnen sieben Tagen, beim TuS läuft es", so Boll. Doch jetzt drohe eine Leistungsdelle. Tipp: 2:2.

SG Riedböhringen/Fützen – FC Bräunlingen: SG-Trainer Nurhan Ardiclik, vor sechs Jahren beim TuS Bonndorf Teamkamerad von Nils Boll, hat aus dem Beinahe-Absteiger einen Titelkandidaten geformt. "Stürmer Gleichauf ist kaum zu halten und er wird auch gegen den FCB treffen", so Boll. Tipp: 3:1.

SV Grafenhausen – SV Obereschach: Einen Tipp verkneift sich Boll, "aber klar ist, dass wir das Ding gewinnen wollen. Obereschach ist ein Team, das wir hinter uns lassen müssen."

FV Marbach – SV Aasen: Vizemeister Marbach scheint nach Startschwierigkeiten zurück in der Erfolgsspur, bei Aufsteiger Aasen ist die Euphorie ein bisschen verblasst. Tipp: 2:1.

FV Tennenbronn – FC Pfaffenweiler: Die Tennenbronner tun sich unerwartet schwer, das vermeintlich uneinnehmbare Schächle wurde jüngst mehrfach von gegnerischen Teams überrannt. "Der Heimnimbus des FVT ist nur noch Geschichte", vermutet Boll. Tipp: 0:2.