Gündlingen

Sven Jöhle ist Europameister bei den Kaninchenzüchtern

Christine Weirich

Von Christine Weirich

Do, 29. Oktober 2020 um 12:47 Uhr

Breisach

Der Kleintierzüchter aus dem Breisacher Ortsteil Gündlingen hat mit der Kaninchenrasse "Rhönrexe" Anfang Oktober bei der Europaschau in Thüringen einen großen Erfolg errungen.

Eigentlich hätte der Kleintierzuchtverein Gündlingen in diesen Tagen zur Lokalschau in die Malteserhalle eingeladen. Das Vorstandsteam um Gerhard Jöhle hat sich aufgrund der zugespitzten Pandemielage jedoch entschlossen, die Schau ausfallen zu lassen. Dennoch können die Züchter einen Erfolg verzeichnen, der sich sehen lassen kann.

Sven Jöhle errang mit seiner Kaninchenzüchtung "Rhönrexe" bei einer Ausstellung in Thüringen den Europameistertitel. Der Rammler wurde zum europäischen Champion gewählt.

"Es sind überwiegend ältere Menschen, die ihre Kaninchen, Tauben oder Hühner zur Schau stellen und die uns bei der Organisation der Veranstaltung helfen. Weil wir diese in Corona-Zeiten schützen wollen, hat sich der Vorstand dazu entschlossen, die Lokalschau ausfallen zu lassen", erklärt der Vereinsvorsitzende Gerhard Jöhle.

"Auch die vielen zu erwartenden Gäste, die nicht zuletzt wegen des schmackhaften Hasenpfeffers gerne die Schau besuchen, dürfen nicht unnötig in Gefahr gebracht werden", ist Jöhle überzeugt. Der Verein müsse zwar nach dem Ausfall der Jungtierschau im Juli und der Lokalschau finanzielle Verluste hinnehmen, aber das müssten andere Vereine auch. Vereinszuschüsse für Reisen zu großen Ausstellungen würden deshalb erst einmal flachfallen.

Zahlreiche Titel
Die rund 250 Kaninchen des Vereins sollen unter der Pandemie und den mit ihr verbundenen finanziellen Einbußen aber nicht leiden. Alle Tiere seien wie in jedem Jahr vorschriftsmäßig geimpft worden, erzählt der Vorsitzende weiter.

Aber es gebe nicht nur Negatives in dieser Zeit zu berichten, sagt Jöhle. Ein Lichtblick im Vereinsleben sei der Zuchterfolg, den Sven Jöhle auf europäischer Ebene mit seinen Rassekaninchen "Rhönrexe" Anfang Oktober bei der Europaschau in Thüringen für den Verein errungen hat.

"Es ist schon etwas Besonderes, wenn man seine Züchtungen mit mehr als 600 Kaninchen aus allen deutschen Bundesländern sowie aus Belgien, Frankreich, Polen, Schweiz und der Tschechischen Republik in Wettbewerb stellen kann", erzählt Sven Jöhle begeistert.

Der Hobbyzüchter aus Leidenschaft hat nun seine Trophäensammlung vervollständigt. Nachdem er mit seinen "Blaugrauen Kleinwiddern" 2015 den Deutschen Meistertitel holte, daraufhin Bundessieger in Erfurt und Karlsruhe wurde, konnte er nun mit seiner Liebhaberrasse, den "Rhönrexen", punkten. Mit den Kaninchen mit dem nerzartigen Fell, das an die Farben eines Birkenstammes erinnert, wurde Jöhle 2018 Vizeeuropameister in Dänemark und 2019 Deutscher Vizemeister.

Bei der rassebezogenen Europaschau Anfang Oktober im thüringischen Oberschweißbach, eine der wenigen Ausstellungen in der Pandemie-Zeit, errangen Tier und Züchter nun die höchsten Titel.

Leider würden diese nationalen und internationalen züchterischen Erfolge von der Orts- und Stadtverwaltung nicht gewürdigt, bedauert Sven Jöhle. Seitens der Stadtverwaltung sei ihm beschieden worden, dass die Erfolge in seinem Hobby zwar sehr schön, aber mit sportlichen Leistungen selbst auf regionaler Ebene nicht zu vergleichen seien.

Jöhle freut sich dennoch über den Erfolg, an dem er seit 2005 mit Züchterkollegen im Austausch gearbeitet habe. Das gemeinsame Ziel sei es, die Merkmale der Tiere dieser sehr seltenen und schönen Rasse zu verbessern und dem Ideal näher zu bringen.

Dabei sei es unerheblich, wer damit Erfolge erringt. Vielmehr gehe es um Kameradschaft, das gemeinsame Ziel und die Freude an der Kaninchenzucht, ist Jöhle überzeugt.