Tausendmal berührt, tausendmal ist nichts passiert

Birgit Roschy

Von Birgit Roschy

Do, 30. Oktober 2014

Kino

ROMANTIKKOMÖDIE: Christian Ditter verfilmte mit "Love, Rosie – Für immer vielleicht" einen Roman von Cecilia Ahern.

Ist Freundschaft ein Liebestöter? Die filmische Widerlegung dieses Verdachtes ist ein Dauerbrenner. Das Highlight dieses romantischen Subgenres war "Harry und Sally". Rob Reiners Komödienklassiker ist seit 1989 unerreicht – und unvergessen jene Szene, in der Sally die Kunst eines Fake-Orgasmus demonstriert. Auch "Love, Rosie", die Verfilmung eines Romans von Cecelia Ahern, die wie Rosamunde Pilcher in Deutschland ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung