Teilverstaatlichung der Lufthansa verzögert sich

dpa

Von dpa

Sa, 23. Mai 2020

Wirtschaft

(dpa). Das Startsignal für die milliardenschwere Rettung der Lufthansa lässt auf sich warten. Zwar steht der grobe politische Rahmen für das Neun-Milliarden-Euro-Hilfspaket und die erste große Staatsbeteiligung an einem Unternehmen in der Corona-Krise. Doch der Aufsichtsrat des Dax-Konzerns befasste sich am Freitag noch nicht mit Details. So konnte das Kontrollgremium auch nicht die für die geplante Kapitalerhöhung notwendige außerordentliche Hauptversammlung einberufen. Für das Aktionärstreffen gilt laut Lufthansa eine Ladungsfrist von vier Wochen. Man sei auf einem "sehr guten und konstruktiven Weg", erklärte ein Konzernsprecher am Freitag. Unterdessen monierten Kritiker fehlende Öko-Auflagen und mangelnden Arbeitnehmerschutz. So forderte etwa die Kabinengewerkschaft Ufo Vorgaben zur Beschäftigungssicherung.