TIEBREAK

rfu,bz

Von Ralph Furtwaengler & BZ-Redaktion

Fr, 24. Mai 2019

Tennis

OBERLIGA MÄNNER

Die Topteams warten

TC BW Oberweier II – TC Überlingen, Sonntag, 11 Uhr (uws). Nach dem eher einfachen Saisonauftakt gegen die schwächeren Teams aus Mengen und Baden-Baden muss sich der TC Blau-Weiß nun mit den schwersten Brocken auseinandersetzen. Denn mit dem TC Überlingen und in der nächsten Woche dem TC RW Tiengen warten die direkten Verfolger des Tabellenführers aus der Ortenau. Gegen Überlingen will der TCBWO genauso antreten wie in der vergangenen Woche, wie Trainer Oliver Killeweit erklärt. "Die Überlinger haben eine sehr ausgeglichene Mannschaft mit einem oder zwei Schweizern vorne, wenn sie komplett antreten. Es wird das erste Match werden, das in den Doppeln entschieden wird. Falls wir verlieren sollten, werden wir trotzdem versuchen, vier Punkte zu holen, damit wir vorne bleiben."

Leicht favorisiert

TSG Lahr/Emmendingen – TC Konstanz, Sonntag, 11 Uhr, Tennisplatz Emmendingen (uws). Hernan Valenzuela, Trainer der TSG Lahr/Emmendingen, findet, dass der TC Konstanz "für einen Aufsteiger sehr stark besetzt" sei: "Wir sind zwar leicht favorisiert, aber das wird bestimmt ein hartes Stück Arbeit." Beide Teams sind mit zwei Niederlagen in die Runde gestartet. Die TSG steht mit 7:11 Matches aber auf Platz fünf, die Konstanzer finden sich mit 3:15 Matches auf dem siebten und vorletzten Rang. An Position sechs wird Stefan Kiesenhofer bei der TSG antreten. "Er hat mehr Erfahrung in den Doppeln, das könnte wichtig werden", sagt der Trainer.

1. BEZIRKSLIGA MÄNNER

Punkten, so gut es geht

TC Schönberg II – TSG Lahr/Emmendingen II, Sonntag, 9.30 Uhr (wk). Der Sieg am vergangenen Wochenende hat der TSG Lahr/Emmendingen gutgetan, berichtet Hernan Valenzuela. "Wir gehen mit erhobenem Kopf in die Partie." Dass die Begegnung gegen den TC Schönberg eine schwere Aufgabe wird, ist sich der TSG-Trainer bewusst. "Ihr Kader ist stark und gleichmäßiger besetzt. Wenn sie mit Badenligaspielern antreten, dann wird es ganz schwer." Am vergangenen Wochenende waren die Topspieler nicht dabei, wie es diese Woche sein wird, weiß Valenzuala freilich nicht. Er sagt: "Wir punkten, so gut es geht und versuchen unser Bestes."

Eine Wundertüte

TC Ettenheim – TC BW Bohlsbach, Sonntag, 9.30 Uhr (rfu). Auf den TCE wartet eine weitere spannende Aufgabe. Aufsteiger Bohlsbach ist ein Team, das als Wundertüte der Liga gilt. Je nach Spieltag hat der Verein mit Jiri Novak und Bohdan Uhlirach ehemalige Weltklasseprofis aus dem Bundesligakader der Herren 40 mit im Team. Sollte dies am Sonntag wieder der Fall sein, wird die Hürde für die TCE-Herren ein sehr hohe sein. Sollte jedoch keiner dieser Topspieler in Ettenheim antreten, rechnen sich Marco Basler und sein Team Siegchancen aus. Für beide Teams wäre ein Sieg ein Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt.

1. BEZIRKSLIGA FRAUEN

Gegen die Talentschmiede

TC Rheinfelden – TSG Lahr/Emmendingen, Sonntag, 9.30 Uhr (wk). "Die Mannschaft der Rheinfelderinnen ist leicht favorisiert", sagt TSG-Trainer Hernan Valenzuela. Der TCR gehört zu den Talentschmieden und verfügt über eine große Garde 13-, 14-jähriger, sehr talentierter Spielerinnen, die teils noch mit Personal aus der Schweiz ergänzt werden und liegt mit drei Siegen aus drei Begegnungen auf Platz zwei hinter dem TC Ettenheim. "Das wird sehr schwierig für uns", ahnt Valenzuela.

Edelreservistin am Start

TC Ettenheim – TF Münstertal, Sonntag, 9.30 Uhr (rfu). Der TCE geht nach den bislang so überzeugenden Auftritten durchaus als Favorit in diese Begegnung, darf die Münstertälerinnen aber nicht unterschätzen. Diese haben auch schon zwei Siege auf dem Konto und sind mit einem insgesamt erfahrenen und ausgeglichen besetzten Team am Start. Außerdem müssen die Ettenheimerinnen an diesem Spieltag auf die erkrankte Topspielerin Klara Formanová verzichten. Für sie wird einmal mehr die TCE- Edelreservistin Karolina Horejsi im Kader stehen.