Oper

Deutsche Erstaufführung: César Francks Oper "Hulda" am Theater Freiburg

Johannes Adam

Von Johannes Adam

Mi, 13. Februar 2019 um 20:15 Uhr

Theater

Der französische Romantiker César Franck hat vier Opern komponiert. Jetzt wird die 1885 vollendete Rarität "Hulda" in Freiburg gespielt. Dirigent ist der in Paris geborene Fabrice Bollon.

"Die Musikgeschichte ist nicht fair", sagt Freiburgs Generalmusikdirektor Fabrice Bollon ernst. Nur so ist zu erklären, dass ein Werk wie César Francks 1885 vollendete Oper "Hulda" noch nie ganz gespielt wurde und alsbald dem Vergessen anheimfiel. Ihm sei das Werk ans Herz gelegt worden, bekennt Bollon, der, wie man weiß, ein Faible für Raritäten hat – und "für Leute, die von der Musikgeschichte nicht nur gut behandelt wurden". Aus dieser Empathie seines Musikchefs resultiert die erfreuliche Tatsache, dass das Theater Freiburg jetzt zum Ort der deutschen Erstaufführung der Franck-Oper wird.

"Die Musik ist sehr gut", resümiert Bollon. Man höre "zwei Melodien und drei harmonische Wendungen" – und schon wisse man: aha, Franck! Eben jener Komponist, von dem die Violinsonate und auch die d-Moll-Sinfonie im Konzertleben präsent sind, dessen Orgelwerke international zum ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ