BZ-Porträt

Ein Statement – Itay Tiran aus Israel spielt in Stuttgart den Othello

Christian Gampert

Von Christian Gampert

Mi, 01. Mai 2019 um 20:00 Uhr

Theater

Der Schauspieler Itay Tiran ist in Israel ein Star. Nun spielt Itay Tiran in am Stuttgarter Staatstheater den Othello – ein Statement, weil im Subtext sehr vieles mitschwingt. Ein Porträt.

Othello, der "Mohr von Venedig", wahlweise auch der "Maure", ist in Stuttgart kein Schwarzer, er ist weiß. Sein angeblicher Makel ist ein anderer: Er ist ein Fremder, ein Ausländer. Diese Konzeption des Regisseurs Burkhard Kosminski hat sehr viel mit seinem Hauptdarsteller zu tun: Der israelische Schauspieler Itay Tiran spielt den Othello in der feinen, federnden Übersetzung von Frank Günther, obwohl er eigentlich gar kein Deutsch kann. Er ist dabei, es zu lernen. Er spielt die Rolle mit erkennbar hebräischem Akzent – und das reicht völlig aus, um ihn zum Außenseiter zu machen, trotz aller Shakespearescher Sprachfinessen, die Tiran sich mit unglaublicher Akkuratesse nun auf Deutsch angeeignet hat.

Aber es ist das Fremd-Sein, die innere Distanz, die diesen Othello, der am Wochenende ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ