Theater Freiburg

Ring der Nibelungen: Das lässt niemanden kalt

Georg Rudiger

Von Georg Rudiger

Di, 28. September 2010 um 10:07 Uhr

Theater

Das Theater Freiburg hat Richard Wagners "Ring des Nibelungen" komplett aufgeführt – eine Würdigung von Musik und Szene.

Barbara Mundel musste mit den Tränen kämpfen, als sie nach einer packenden "Götterdämmerung" im Freiburger Theater für einen kurzen Dank an alle Beteiligte den frenetischen Beifall unterbrach. Aber nicht nur die Intendantin ließ sich von diesem "Ring des Nibelungen" berühren. Auch im Publikum waren die Emotionen zu spüren, als das Philharmonische Orchester mit Generalmusikdirektor Fabrice Bollon die Bühne betrat und sich das Publikum erhob. Als sich der dröhnende Applaus beim Auftritt von Sabine Hogrefe, der Brünnhilde, nochmals steigerte oder kräftige Buhs zu hören waren, als das Regieteam die Bühne betrat. Kalt ließ der "Ring" niemanden.

Dabei wohnte just dem Anfang kein ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ