Account/Login

Infektion

Tigermückenstich mit Folgen: Ein Rheinfelder erkrankt in Rio de Janeiro am Dengue-Fieber

  • Sa, 15. Juni 2024, 17:08 Uhr
    Rheinfelden

     

BZ-Abo Ein 25-Jähriger aus Rheinfelden wird während seines Auslandssemesters von einer Tigermücke gestochen und erkrankt am Dengue-Fieber. Die Folgen sind für ihn schwer und teils langwierig.

Die Tigermücke erkennt man gut an den ...plar wurde vor dem Zustechen erwischt.  | Foto: Adrian Griesbaum
Die Tigermücke erkennt man gut an den gestreiften Beinen und der Zeichnung auf dem Rücken. Dieses Exemplar wurde vor dem Zustechen erwischt. Foto: Adrian Griesbaum
1/4
"Ich fand Rio extrem spannend und habe mich sofort für Brasilien entschieden. Wann hat man schon nochmal die Möglichkeit, für fünf Monate an der Copacabana zu leben", sagt der 25-Jährige Nollinger Adrian Griesbaum, der dort sein Auslandssemester verbringt. Seit Ende Februar studiert er in Rio de Janeiro an der "PUC-Rio" Internationale Beziehungen. Die Tigermücke hatte er dabei nicht auf ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.