Gewerbefläche

Titisee-Neustadt will lokale Firmen bevorzugen – und Plaza-Pläne begraben

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Di, 23. April 2019 um 18:49 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Der Gemeinderat hat im Gewerbegebiet Schlossäcker einen strategischen Schwenk vollzogen: Die Plaza wird nicht verwirklicht, stattdessen sollen sich ortsansässige Firmen entwickeln können.

Wegen steigenden Interesses von Firmen aus Titisee-Neustadt gibt der Gemeinderat die Pläne für eine Schlossäcker-Plaza auf. Gleichzeitig ergeben sich auf dem ehemaligen Bauhof der Firma Unruh im Gewerbegebiet Titisee weitere Gelegenheiten für Interessenten.

Rückblick
2008 wurde der Weg für das Gewerbegebiet geebnet. 2012 wurden mehrere Firmen als erste Ansiedlungen vorgestellt – alle sprangen wieder ab. 2019 steht ein Firmengebäude, das von Moler Pieler. Bis der Bau- und Heimwerkermarkt Hornbach, mit dem Kontakt seit 2016 besteht, seine Pläne umsetzt, wird es wohl 2020 werden.

Nicht, dass kein Interesse an den Flächen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ