"Applaus ist die tollste Gage"

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Sa, 17. Dezember 2011

Titisee-Neustadt

BZ-INTERVIEW mit Beteiligten des Projekts "Westside-Story", mit der die Hebelschule das Jahreskonzert der Stadtmusik bereicherte.

TITISEE-NEUSTADT. An die 80 Schülerinnen und Schüler aus vier Klassen der Hebelschule haben mit der "Westside-Story" das Jahreskonzert der Stadtmusik Neustadt bereichert. Eine Kooperation, die es so noch nicht gegeben hat. Das Unterfangen wurde vom Publikum begeistert aufgenommen. Das Projekt musste für die jeweiligen Klassen im Alltagsbetrieb gemeistert werden. Welche Umstände und Schwierigkeiten zu meistern waren, wollte unser Redakteur Peter Stellmach von Konrektor Thilo Braasch wissen.

BZ: Wenn der Vorhang gefallen ist und die Zuschauer mit Beifall das Können bestätigt haben, nehmen sich Künstler meist Zeit zum Feiern. Haben die 80 Schüler samt Lehrern auch den Erfolg ihrer Aufführung begangen?
Braasch: Wir haben den Rahmen insgesamt sehr genossen. Das war unsere gemeinsame Feier. In der Pause gab’s für die Lehrkräfte Sekt zum Anstoßen. Für die Klassen hat sich jede Lehrkraft etwas ausgedacht. So wird Christiane van Elten ihre Rocker und Hip-Hopper bewirten und feiern. Die Klassen 6 und 10 haben mit Apfelschorle und Süßem (grüne Gummifrösche) genüsslich die Aufführung noch einmal angeschaut. Schön, dass es Kolleginnen gibt, die mitfühlen und den Ehemann zum Filmen anstiften.

BZ: Schulen haben ein volles Programm und die Jugendlichen und die Lehrer durchaus etwas zu tun. Wie entstand die Idee zu dem Projekt?
Braasch: Götz Ertle kam auf unseren Schulleiter Peter Schwab zu, dieser lud ihn in die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ