Eine Statue für die Stars

Gert Brichta

Von Gert Brichta

Sa, 29. Juli 2017

Titisee-Neustadt

Die Schöpferin der Lola, die Künstlerin Mechthild Schmidt-Feist, besuchte Verwandte in Titisee.

TITISEE-NEUSTADT. Nicht allzu lange ist es her, da wurde der Deutsche Filmpreis in Berlin verliehen. Beste Hauptdarsteller, beste Nebenrollen, Regie, Drehbuchautoren wurden ausgezeichnet – und dafür mit der Lola bedacht. Die goldene Statue wurde von Mechthild Schmidt-Feist geschaffen, die Verbindungen nach Titisee-Neustadt hat.

Am Titisee traf sie sich mit Verwandten, darunter war auch ihr Cousin Andreas Schmidt, Lehrer an der Hans-Thoma-Schule. Er organisierte das Treffen. Mechthild Schmidt wurde in Osnabrück geboren und studierte in Berlin Kunst und Geschichte. Sie erhielt mehrere Stipendien, ihr Weg führte sie so auch nach New York. Wieder zurück, war sie in München bei Arnold & Richter tätig, den Filmpionieren, die schon in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ