Bundestagswahl 2021

Tobias Pflüger tritt wieder für die Linke im Wahlkreis Freiburg an

bz, tj

Von BZ-Redaktion & Thomas Jäger

So, 21. März 2021 um 14:24 Uhr

Freiburg

Nach der Wahl ist vor der Wahl: Am Wochenende nach der Landtagswahl nominierte die Partei Die Linke erneut Tobias Pflüger als Freiburger Wahlkreiskandidaten für die Bundestagswahl.

Tobias Pflüger ist am Samstagnachmittag bei einer hybriden Aufstellungsversammlung seines Kreisverbandes erneut als Bundestagskandidat von Die Linke für den Wahlkreis 281 (Freiburg) aufgestellt worden. Pflüger (56) sitzt bereits seit 2017 für die Partei im Bundestag. Er hatte damals im Wahlkreis einen Stimmenanteil von 7,3 Prozent erzielt und war aufgrund seiner guten Platzierung auf der Linken-Landesliste in das Berliner Parlament eingezogen.

Am Samstag erhielt er nach Mitteilung seines Wahlkreisbüros von 27 abgegebenen Stimmen 21 Ja-Stimmen – bei 5 Nein-Stimmen und einer Enthaltung. Die Versammlung fand als Präsenztreffen im Bürgerhaus Seepark statt – mit der Möglichkeit, sie auch online am Computer zu verfolgen. Stimmabgabe war nur vor Ort möglich. Nächster Schritt, so postete Pflüger auf Facebook, sei nun, wieder für den aussichtsreichen Platz 4 der Landesliste anzutreten, die am 9. Mai bestimmt wird.

Nachdem die Linke in Freiburg bei der Landtagswahl am 14. März stadtweit einen Stimmenanteil von 12,2 Prozent erreicht hat, "kämpfen wir jetzt um den zweiten Platz in der Stadt Freiburg bei der Bundestagwahl", so Pflüger. Er sei "bereit für eine klare Auseinandersetzung mit der Politik der Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD, den Grünen, der FDP und den Rechten". Er wolle sich weiter etwa gegen Drohnenbewaffnung, rechte Netzwerke in der Bundeswehr und für einen sozialen Politikwechsel einsetzen. "Mit Tobias haben die sozialen Bewegungen in Freiburg und Baden Württemberg einen direkten Ansprechpartner in Berlin. Wir unterstützen seine Kandidatur auf den Listenplatz 4 der Landesliste", so die Sprecherin des Kreisverbands Freiburg, Helena Pantelidis.