Kultur zieht in alte Bürstenfabrik ein

Ulrike Jäger

Von Ulrike Jäger

Sa, 17. Juli 2010

Todtnau

Todtnaus Geschichte wird lebendig / Die Vorbereitungen für den Todtnauer "Kulturhaustag" laufen auf Hochtouren.

TODTNAU. Am Sonntag, 25. Juli wird die erste Schwarzwälder Bürstenfabrik von Fridolin Wissler zur Kulturfabrik umgewandelt. Dann wird es in den einstigen Fabrikräumen Todtnauer Geschichte, Musik, Kleinkunst, Literatur, Bilder, Objekte und Tanz und Theater geben. Die Vorbereitungen für den ersten "Kulturhaustag" laufen auf Hochtouren. Seit Wochen räumen und putzen fleißige Helfer um die Vorsitzende des Vereins "Kulturhaus Todtnau e.V.", Monika Schneider, lassen defekte Fensterscheiben reparieren und sondieren alte Gemälde und Dokumente.

Im Erdgeschoss wird Bürstenmacher Friedrich Busse vorführen, wie die Borsten per Hand in die Bürsten gezogen wurden. Nebenan steht ein alter Schrank mit Originalwerkzeugteilen und eine beachtliche Ansammlung alter Holzbearbeitungsmaschinen. Sowohl Ausstellungs- als auch Aktionsfläche wird es im Erdgeschoss des Gebäudes ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ