Tradition auf 2021 verschoben

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 06. Oktober 2020

Bad Bellingen

Hebelschoppen in Hertingen.

(BZ). Die Verantwortlichen des traditionellen Hebelschoppens, der Ende Oktober in der Kirche und anschließend im Bürgersaal in Hertingen stattfinden sollte, sagen die traditionelle Veranstaltung zum Mundartdichter Johann Peter Hebel aufgrund der Corona-Pandemie mit einem alemannischen Vers ab: "Alles schliecht im Alter zue, un alles nimmt sie End, un nüt stoht still. Siechsch am Himmel obe Stärn an Stärn? Me meint, vo alle rührt sich kein, un doch ruckt alles wyter, alles chunt un goht".

Auch in dieser schweren Zeit bewegt sich alles, schreiben die Hebelfreunde und hoffen, dass sich die Verhältnisse wieder bessern, sodass sie im nächsten Jahr wieder zum Hebelschoppen einladen können. Was namhafte Persönlichkeiten von Kandern vor 110 Jahren mit dem Hebelschoppen ins Leben gerufen haben, wollen sie so lange wie möglich fortsetzen, versichern sie allen, die am Hebelschoppen teilgenommen hätten.