Kehl

Überfall auf Spielcasino: Polizei veröffentlicht jetzt Täterfoto

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 29. Januar 2020 um 11:47 Uhr

Kehl

Raubüberfall mit einer Waffe wird hart bestraft. Das riskierte ein Täter, der am 7. Januar ein Spielcasino in Kehl überfiel, wegen eines dreistelligen Euro-Betrags. Die Polizei fahndet jetzt mit einem Foto.

Nach einem Raubüberfall auf ein Spielkasino in der Kehler Hauptstraße am Dienstag, 7. Januar, ist die Kriminalpolizei mit ihren Ermittlungen bisher nicht weitergekommen. Jetzt gibt die Polizei ein Foto einer Überwachungskamera vom Täter für die Fahndung frei.

Gegen 22.30 Uhr betrat damals ein noch unbekannter Tatverdächtiger das Ladenlokal an der Einmündung Hauptstraße/Ehrmannstraße und forderte von der Angestellten unter Vorhalt einer Schusswaffe die Einnahmen aus der Kasse. Mit einer Beute im dreistelligen Bereich verließ der Mann nur wenige Sekunden später den Tatort. Die Angestellte und zwei anwesende Gäste wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

Der mit einer silbernen Pistole mit schwarzem Griff bewaffnete Mann wird wie folgt beschrieben: zwischen 185 und 190 Zentimeter groß und 20 bis 30 Jahr alt, zumindest am Hinterkopf und Nacken hat er kurz rasierte Haare. Der Täter trug bei der Tat eine schwarze Hose, schwarze Schuhe sowie eine schwarze Daunenjacke und eine Kappe.

Hinweise zu dem Gesuchten oder verdächtige Wahrnehmungen vor und nach der Tat in diesem Bereich, nehmen die Beamten der Kriminalpolizei unter Tel. 0781 21-2820 entgegen.