Account/Login

Interview

Überlebender des Zugunglücks von Rheinweiler: "Hätten wir den Zug doch verpasst"

  • Di, 20. Juli 2021, 19:46 Uhr
    Bad Bellingen

     

BZ-Plus Gunnar Jacobson aus Schweden saß als Zehnjähriger im Schweiz-Express, der am 21. Juli 1971 bei Rheinweiler entgleiste. 23 Menschen starben, mehr als 120 Menschen wurden teils schwer verletzt.

Den Helfern vor Ort bot sich ein katastrophales Bild.  | Foto: Werner Autenrieth
Den Helfern vor Ort bot sich ein katastrophales Bild. Foto: Werner Autenrieth
1/5
Das Zugunglück von Rheinweiler jährt sich am Mittwoch zum 50. Mal. Gunnar Jacobson aus Stockholm ist ein Überlebender des Unglücks vom 21. Juli 1971. Der Schweiz-Express von Basel aus kommend, der Richtung Kopenhagen unterwegs war, entgleiste mit 140 Kilometern pro Stunde kurz nach 13 Uhr bei der Einfahrt in den Ort. In dem engen Kurvenabschnitt der Rheintalbahn waren nur 75 km/h erlaubt. 23 Menschen starben, mehr als 120 Menschen wurden teils schwer verletzt. Jutta Schütz ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar