Übers Dschungelcamp in den Kreml?

Stefan Scholl

Von Stefan Scholl

Sa, 14. Oktober 2017

Ausland

Die Moderatorin Xenia Sobtschak gilt als mögliche Gegenkandidatin Wladimir Putins bei den russischen Präsidentschaftswahlen – doch davon würde nur er profitieren.

"Xenia Sobtschak als Präsident, das wäre ein Supergag", das hat Xenia unlängst dem Journal Glamour erklärt. "Ein Artprojekt auf höchstem Niveau." Xenia Sobtschak, 35 Jahre alt und TV-Moderatorin, kann durchaus selbstironisch sein, bescheiden ist sie nicht. Dafür umso launischer.  Seit Wochen lässt Xenia die russische Öffentlichkeit zappeln: Wird sie bei den Präsidentschaftswahlen im März 2018 kandidieren oder nicht?
Anfang September hatte ein anonymer Kremlbeamter diese Möglichkeit in den Raum gestellt, seitdem herrscht Aufruhr. Laut BBC hat ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung