Überdachter Weitblick statt Chaos

Julius Steckmeister

Von Julius Steckmeister

Mo, 30. Juli 2012

Umkirch

Der Gottenheimer Hochbehälter auf dem Dimberg bekommt ein Holzdach/ Restriktive Nutzungsregeln vorgesehen.

GOTTENHEIM. Eine Dachkonstruktion aus Holz soll bald den Wasserhochbehälter auf dem Dimberg krönen. Der Gemeinderat stimmte dem Vorhaben auf seiner letzten Sitzung mehrheitlich zu. Schon jetzt ist das Bauwerk auf dem Tunibergrücken ein beliebter Treffpunkt. Durch die Überdachung soll der exponierte Aussichtspunkt künftig für Besucher und Einheimische noch attraktiver werden. Auch Veranstaltungen sind hier geplant. Durch eine dezidierte Polizeiverordnung soll jedoch ein Missbrauch des Platzes als Partyzone verhindert werden.

Seit seinem Amtsantritt begleitet Bürgermeister Volker Kieber das Geschehen rund um den Wasserhochbehälter auf dem Gewann Dimberg. Denn schon seit 2004 ist es dem Bürgermeister eine "Herzensangelegenheit", den Anziehungspunkt durch eine hölzerne Überbauung aufzuwerten. Allerdings, betonte Kieber auf der jüngsten Gemeinderatssitzung, sei man sich bei der Verwaltung auch des Konfliktpotentials zwischen den Winzern, die rund um den Aussichtspunkt ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ