Ungarn wird ungeduldig

Mi, 07. Februar 2001

Offenburg

Europa-Forum: Botschafter Gergely Pröhle hofft auf einen schnellen EU-Beitritt seines Landes.

OFFENBURG (hg). Ungarn, als "Insel der Stabilität" rüstet sich für den EU-Beitritt, die Bevölkerung steht hinter der Regierung und die bisherigen Mitgliedsländer werden vom neuen Partner profitieren. Dies war die Kernaussage des ungarischen Botschafters in Deutschland beim Vortrag im Rahmen der Europa-Veranstaltungen der Volksbank Offenburg.

Ungarn habe den Übergang von der Zugehörigkeit zum kommunistischen Block in die Marktwirtschaft auf vielen Gebieten besser geschafft als andere Beitrittskandidaten, so Gergely Pröhle, seit August 2000 Botschafter der Republik Ungarn in Deutschland und mit 35 Jahren sicher einer der jüngsten Geschäftsträger seines Landes. Zwar sei dieser Übergang mit großen sozialen Spannungen verbunden gewesen, doch nach "acht Stunden schuften in den staatlichen Betrieben sind viele ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ