Account/Login

Isolation Russlands

Uni Freiburg muss deutsch-russische Wissenschaftskooperationen einfrieren

René Zipperlen

Von

Mo, 21. März 2022 um 11:24 Uhr

Kultur

BZ-Plus Für die Universität ist es ein schmerzhafter, aber ein richtiger Schritt: Wissenschaftkooperationen mit Russland liegen derzeit aus Eis. Besonders betroffen ist die Slavistik.

Kein Platz mehr für russische Studierende und Wissenschaftler an deutschen Unis  | Foto: Uwe Anspach
Kein Platz mehr für russische Studierende und Wissenschaftler an deutschen Unis Foto: Uwe Anspach
"Es traf uns alle wie ein Schlag." Einen Tag nach dem Einmarsch russischer Truppen in der Ukraine erreicht der Krieg auch die deutsch-russische Forschungs-Community: Elisabeth Cheauré, Professorin für Slavistik an der Universität Freiburg und Leiterin des Zwetayeva-Zentrums für russische Kultur, muss lesen, was Deutsche Forschungsgesellschaft, die Allianz der Wissenschaftsorganisationen und der Deutsche ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar