Sozialabgaben veruntreut?

Verteidiger fordert Einstellung des Verfahrens gegen 60-Jährigen aus Grenzach-Wyhlen

Thomas Loisl Mink

Von Thomas Loisl Mink

So, 13. Oktober 2019 um 11:04 Uhr

Grenzach-Wyhlen

BZ-Plus Im Prozess gegen einen 60-Jährigen aus Grenzach-Wyhlen, der Scheinselbständige aus Rumänien beschäftigt haben soll, hat ein Versicherungsmitarbeiter Abschreckungswirkung beim Urteil gefordert.

Nach dem zweiten Verhandlungstag gegen einen 60-jährigen ehemaligen Geschäftsführer einer Baufirma, dem die Hinterziehung von Sozialversicherungsbeiträgen vorgeworfen wird, gehen die Einschätzungen auseinander. Während der Verteidiger eine Einstellung des Verfahrens ins Gespräch brachte, sagte der Staatsanwalt, das komme ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung