Verzicht auf Vorkaufsrecht

Christiane Sahli

Von Christiane Sahli

Mi, 24. November 2021

Todtmoos

Todtmoos kauft Haus nicht.

In seiner außerplanmäßigen Sitzung am Montag hatte der Gemeinderat über die Ausübung eines Vorkaufsrechtes zu entscheiden. Zum Verkauf steht das Anwesen Wehratalstraße 15, das im Bereich des Sanierungsgebietes Vordertodtmoos III liegt.

Der Gemeinde steht ein Vorkaufsrecht beim Verkauf von Grundstücken in einem festgelegten Sanierungsgebiet zu, sagte Bürgermeisterstellvertreter Jörg Zimmermann (CDU). Das Vorkaufsrecht darf allerdings nur dann ausgeübt werden, wenn dies dem Wohl der Allgemeinheit, etwa zur Deckung eines Wohnbedarfs der Gemeinde, dient. Schon allein aufgrund der Haushaltslage und des Kaufpreises von rund 200 000 Euro bezeichnete Zimmermann die Ausübung des Vorkaufsrechtes als kritisch. Wolfgang Jehle (Freie Wähler) wies zudem auf den Sanierungsbedarf des Gebäudes hin. So sah dies auch Jörg Oehler (Freie Wähler). Es gelte, zunächst das Parkhotel und das Areal des Waldhotels in trockene Tücher zu bringen und sich nichts Weiteres ans Bein zu binden, sagte er. Der Rat entschied sich gegen die Ausübung des Vorkaufsrechtes.