Familie

Verzicht und schlaflose Nächte: Aus dem Alltag einer Alleinerziehenden

Kathrin Blum

Von Kathrin Blum

Sa, 25. Februar 2023 um 09:30 Uhr

Liebe & Familie

BZ-Abo Ein Ausflug in den Europa-Park oder ein Kinobesuch: Was für viele Familien selbstverständlich ist, bleibt Natascha Schmidt* und ihren Kindern verwehrt. Sie ist alleinerziehend.

Mit den Lebenshaltungskosten ist auch die Zahl der schlaflosen Nächte von Natascha Schmidt gestiegen. "Ich bin inzwischen schon froh, wenn unsere Mahlzeiten nicht nur aus Reis und Nudeln bestehen, sondern es auch für Obst und Gemüse reicht", sagt die zweifache Mutter aus Breisach.
Die Kostensteigerungen der vergangenen Monate sind gerade bei Lebensmitteln für viele Menschen mit geringem Einkommen ein Problem – und dazu zählen viele Ein-Eltern-Familien, wie Jennifer Sühr vom Diakonischen Werk bestätigt. "Viele Alleinerziehende mussten schon immer auf Preise achten, konnten sich auch schon vor der Inflation kein Bio leisten, aber jetzt hat sich das nochmal deutlich verschärft." Dabei gehe es nicht um vergleichsweise luxuriöse Wünsche wie den Cappuccino im Café, sondern darum, auf Sonderangebote und Secondhand angewiesen zu sein.
Auch ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.

Zurück

Anmeldung