Viel Raum für kreative Entfaltung

Sebastian Barthmes

Von Sebastian Barthmes

Fr, 13. August 2021

St. Blasien

37 Kinder nehmen an der Sommerkunstwoche im Kolleg St. Blasien teil.

(sb). Mit Kunst haben sich Kinder auf ganz unterschiedliche Weise eine Woche lang in der Kunstwerkstatt am Kolleg auseinandergesetzt. Das Ergebnis ihres kreativen Schaffens zeigten sie bei einer kleinen Vorführung vor Verwandten in der Alfred-Delp-Halle.

"Es war ganz erfreulich, dass sich 37 Kinder angemeldet haben", sagte die Leiterin der Kunstwerkstatt und Organisatorin der Sommerkunstwoche, Simone Holzwarth.

"Es war eine sehr schöne Stimmung. Die Kinder sind schnell in ihre Themen eingetaucht, sie haben Feuer gefangen für das, was sie sich vorgenommen hatten", sagt Holzwarth erfreut. Rund 20 Minuten dauerte beispielsweise die Tanzaufführung. Mit Unterstützung der Kursleiterinnen hatten die Kinder die Choreografie erarbeitet. Klar, der Rahmen werde vorgegeben, sagt Holzwarth. Doch dann werde die Kreativität der Kinder nicht gebremst. Und das Ergebnis sei anrührend gewesen, die Aufführung habe bei den Zuschauern eine große Spannung erzeugt.

Schnell hätten die Kinder zueinandergefunden, sagt die Organisatorin. Manche Teilnehmer der vorherigen Kunstwoche hätten sich sogar verabredet, sich hier wieder zu begegnen. Konzentriert arbeiteten sie nicht nur an ihrem Tanz, sondern gestalteten Textilien, schufen Objekte oder drehten sogar einen 16 Minuten langen Film.

Freitag, der 13., und Aberglaube standen dabei im Mittelpunkt. Die Kinder entwickelten eine Geschichte, in der es um eine Schulklasse geht, die einen neuen Mitschüler bekommt. Ein Drehbuch gab es nicht, die Kinder hätten die Geschichte so verinnerlicht, dass ihnen die Improvisation vor der Kamera leicht fiel. Natürlich hätten sie jeden Tag mit Theaterübungen begonnen. In Zukunft soll aber das Theater, soll die Bühnenerfahrung stärker im Mittelpunkt stehen, sagte Holzwarth, denn der Aufwand sei sehr groß, um in so wenigen Tagen einen Film fertigstellen zu können.

Es sei schön, zu sehen, wie sich die Kinder entfalten konnten, wie sich Freundschaften bildeten. Das Konzept der Sommerkunstwoche komme so gut an, dass es erstmals auch während der Herbstferien eine Kunstwoche und im kommenden Jahr eine Frühlingskunstwoche geben soll, kündigte Simone Holzwarth an.