Kenia

Viele Kinder bremsen das Wachstum

Frauke Wolter

Von Frauke Wolter

Mo, 07. Oktober 2013

Wirtschaft

Kenia hat als Volkswirtschaft große Chancen – doch die Zahl der Armen schrumpft nur langsam.

4,6 – das ist die Zahl, die Kenias Entwicklung ausbremst. 4,6 Kinder bekommt die kenianische Frau im Schnitt, das bedeutet: Im Jahr 2050 wird sich die Bevölkerung von derzeit 41 auf 80 Millionen nahezu verdoppelt haben. Das hohe Bevölkerungswachstum ist der mangelnden staatlichen Altersvorsorge geschuldet und belastet die Infrastruktur. Wasser und andere Ressourcen werden knapp. Auch Jobs gibt es nicht genug. Auf dem Index ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung