Account/Login

Neubürgerempfang am Tag der Einheit

Viele kommen aus dem Landkreis

Sylvia-Karina Jahn
  • So, 04. Oktober 2009, 16:47 Uhr
    Emmendingen

     

Fast zehn Prozent der Neubürger, die im vergangenen Jahr in Emmendingen heimisch geworden sind, kamen am Einheitsfeiertag zum traditionellen Neubürgerempfang der Stadt. Drei Fünftel der Stadträte waren gekommen.

Neubürgerempfang im Rathaus  | Foto: Sylvia-Karina Jahn
Neubürgerempfang im Rathaus Foto: Sylvia-Karina Jahn
1/6

EMMENDINGEN. 720 Menschen sind im ersten Halbjahr 2009 nach Emmendingen gezogen, rund 100 Neubürger waren am Einheitsfeiertag der Einladung der Stadt zum Neubürgerempfang ins Rathaus gefolgt. Die meisten hatten keinen weiten Umzugsweg gehabt: Fast ein Drittel, nämlich 217, kamen aus dem Landkreis, weitere 105 aus Freiburg, 240 aus dem Land Baden-Württemberg und 158 aus der ganzen Republik oder aus dem Ausland. Der Ausländeranteil liegt mittlerweile bei rund etwas mehr als neun Prozent.

Diese Zahlen stellte Oberbürgermeister Stefan Schlatterer den neuen Mitbürgern vor. Eingeladen werden stets alle, die im vergangenen Jahr neu in die Stadt gezogen sind; das sind insgesamt meist 1100 bis 1400, denn Emmendingen hat bei den Einwohnerzahlen eine steigende Tendenz. ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar